Lageplan
Altstadt Langen

Juli

August

September

Altstadtmarkt

Impressum

Oktober

November

Dezember

Archiv

Home
 
   

 

 


Die große Pforte und die kleine Pforte mussten um 1800 dem Durchgangsverkehr Platz machen


Häuser der Fahrgasse
vor ihrer Renovierung


die gleichen Häuser
nach ihrer Renovierung

 

Die Geschichte der Altstadt

Fahrgasse in Langen

Lebendige Tradition im Herzen der Altstadt

Die besondere Lage Langens an der alten Handelsstraße von Norden nach Süden prägte schon frühzeitig das Leben in der durch die Mitte des Dorfes führende Straße. Schmieden, Wagnereien und Gaststätten entstanden, um den nach Frankfurt fahrenden Kaufleuten zu Diensten zu sein. Die enge Durchfahrt durch die beiden Stadttore erzwang für größere Fahrzeuge eine Umgehung. Dem wachsenden Verkehr mussten die Stadttore weichen (ca. 1800), und heute donnert der Verkehr stinkend durch die Fahrgasse, rüttelt und verschmutzt die restaurierten Häuser, drängt die Gehwege auf lebensgefährliche Enge zurück und blockiert die Entwicklung dieser wohl interessantesten Straße Langens. Nachdem die Herabstufung zur Gemeindestraße beschlossen wurde, erhielt die Fahrgasse eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h.

Die Fahrgasse bietet neben einer ereignisreichen Geschichte eine außergewöhnliche Mischung traditionsreicher Geschäfte, beschauliche Fachwerkkneipen, kunstgewerbliche und kulturelle Aktivitäten sowie regelmäßige Veranstaltungen.

Unternehmen sie doch einmal einen Rundgang durch diese Internetseiten und entdecken Sie das Erlebnis Fahrgasse. Tragen Sie dazu bei, dass die Fahrgasse mit ihren Seitenstraßen, auch der ehemalige Marktplatz mit dem Alten Rathaus, dem Vierröhrenbrunnen und der Stadtkirche wieder ein Treffpunkt der Bürger wird.

noch mehr Geschichte(n)

 

ALTSTADT
KULTUR
PROGRAMM

 

 

Fahrgasse

 

Die beiden Straßenseiten
 der Fahrgasse

Straßen-Länge: ca. 260 m
Engste Stelle: 8,40 m
 (inkl. Bürgersteig)
Breiteste Stelle: 10 m
(inkl. Bürgersteig)
Bürgersteig
engste Stelle: 55 cm
Häuser: 27,
davon Geschäfte: 19
Gaststätten: 2 plus
1 Seniorentreffpunkt
Kulturell genutzte
Häuser: 2

 

Die Entdeckung der Fahrgasse


Ein Blick zurück:
Die Fahrgasse im Jahre 1907